7 Tipps für die Vermarktung deines Buches über Instagram

7 Tipps für die Vermarktung deines Buches über Instagram

Bücher lassen sich inzwischen gut auf Instagram vermarkten. Es ist nur einer von mehreren Kanälen, doch er spielt eine zunehmend wichtige Rolle.

Der Vorteil der Social-Media-Plattform besteht darin, dass die Autoren über Instagram den Kontakt zum Leser sehr direkt halten können.

Beworben werden auf Instagram belletristische Werke und Sachbücher. Vor allem bei Letzteren ist das Interesse der Leserschaft sehr groß.

In diesem Artikel geht es um 7 Tipps, wie du dein Buch auf Instagram bewerben kannst.

Du kannst Videos auf Insta als Instagram Reel posten. Wenn du dabei die IGTV-Funktion nutzt, kann der Reel bis zu 60 Minuten lang sein. Das ist eine großartige Möglichkeit, aus deinem Buch zu lesen und es damit deinen Followern und neuen Fans zu präsentieren. Der Reel weckt ein starkes Interesse bei Hörbuch- und Podcast-Fans.

Für Letztere kannst du auch ohne Video aus deinem Buch lesen, was die Zeitbegrenzung vollkommen aufhebt. Bekanntlich ist gerade der Podcast ein Medium, das seit etwa 2020 sehr gut angenommen wird. Dafür gibt es Gründe: Die Menschen möchten hören, um ihre Augen für andere Dinge frei zu haben. Sie hören unter anderem beim Autofahren oder in der U-Bahn. In dem Video deiner Lesung bist du natürlich auch zu sehen, doch es genügt deinem Fan, dich gelegentlich anzuschauen.

Autoren haben immer aus ihren Büchern gelesen. Heutzutage findet das auf Social Media statt.

#2 Verkaufe das Buch als E-Book und informieren deine Fans auf Instagram darüber – einschließlich möglicher Rabatte:

Zunächst einmal kündigst du auf Insta den Verkauf deines Buches an – inklusive Link zu einer E-Book-Ausgabe. Du kannst ihnen auch einen Rabatt gewähren.

Poste ein Bild deines Buches, den Klappentext und idealerweise sogar einige Besprechungen und/oder Rezensionen von Lesern, falls es diese schon gibt.

#3 Lesungen in Buchhandlungen und Verkauf signierter Bücher

Natürlich kannst du auch in Buchhandlungen vor Ort Lesungen durchführen und dabei deine signierten Bücher verkaufen. Darüber informierst du wiederum deine Fans auf Instagram. Stelle dort den Tourplan deiner Lesereise ein.

Gedruckte und signierte Bücher stoßen auf ein starkes Interesse, weil die Fans sich einen „Autoren zum Anfassen“ wünschen. Auch über sein Privatleben möchten sie etwas wissen. Darüber kannst du auf Lesereisen sprechen.

Zur Vorbereitung deiner Lesereise kannst du einige Auszüge deines Buches exklusiv auf Insta veröffentlichen. Die Zeit kurz vor Feiertagen ist dafür sehr gut geeignet, weil dann das Interesse an Büchern am stärksten ist.

#4 Poste Fotos von deinem Leben:

Das gehört zum Aspekt, der schon in #3 besprochen wurde: Die Leserinnen und Leser möchten dich kennenlernen. Das gelingt mit Fotos sehr gut, für die wiederum Instagram die passende Plattform ist. Dein Buch ist ein Teil von dir. Deine Fans möchten etwas über seine Entstehungsgeschichte erfahren.

Es interessiert sie auch, ob deine Erzählung autobiografische Züge trägt. Die geposteten Fotos könnten darauf hinweisen.

Du kannst sogar den Entstehungsprozess deines Buches als Zeitleiste darstellen.

#5 Kooperation mit anderen Autoren

Du kannst mit Autoren kooperieren, die im gleichen Genre wie du schreiben. Sie haben die gleiche Leserschaft wie du. Diese wird sich wahrscheinlich auch für dein Buch interessieren.

Besprich die Bücher der anderen Autoren und lade sie dazu ein, dein Buch zu besprechen. Das ist unter Autoren absolut üblich. Ihr könnt eure Beiträge gegenseitig taggen und hashtagen.

Neben gegenseitigen Buchbesprechungen können Autoren auch über Themen und Genres diskutieren. Das Publikum ist sehr an diesem Austausch interessiert.

Mit Kooperationen kannst du dir ein Netzwerk mit Fürsprechern für deine Inhalte aufbauen.

#6 Wertschätzung deiner Fans

Um den Leserinnen und Lesern zu zeigen, dass du sie schätzt, kannst du häufiger aus ihren ganz privaten Rezensionen zitieren, dazu deine eigenen Kommentare hinterlassen und damit in einen Dialog mit der Leserschaft treten.

Du kannst deine Fans auch von vornherein persönlich ansprechen – beispielsweise mit Bildunterschriften unter deinen Fotos. Du zeigst ihnen auf die eine oder andere Weise, wie sehr du ihre Meinung schätzt.

#7 Neue Projekte ankündigen

Du hast schon dein nächstes Buchprojekt in der Pipeline, während dein aktuelles Buch gerade besprochen wird? Dann kündige dies an. Idealerweise kannst du sogar einen Termin für die nächste Buchvorstellung nennen. Deine Fans fiebern diesem dann entgegen.

Wenn ein Verlag dich unter seine Fittiche genommen hat, setzt er den Termin. Du hast dann immer eine Deadline.

Solltest du Selbstverleger sein, wäre es klug, wenn du dir selbst eine Deadline setzt. Plane das Schreiben deines Buches und arbeite diszipliniert daran. Das hat noch keinem Autoren geschadet.

Terminiere deine Arbeit. Deine Fans werden es dir danken.

Technische Hinweise zu Threads auf Instagram:

Wenn du einen Thread auf Insta anstößt, weil du beispielsweise auf den Kommentar eines Lesers antwortest, solltest du die Beitragsformate auf dieser Plattform kennen. Diese sind folgende:

  • Texte mit maximal 2.200 Zeichen (rund 300 Wörter) inklusive Links
  • Fotos, Grafiken, GIFs, Illustrationen und Karrusselbilder
  • Videos mit bis zu 90 Sekunden Länge, im Reel und IGTV-Format mit bis zu 60 Minuten Länge
  • Umfragen
  • Sprachmemos ohne Zeitbegrenzung

Nutze ruhig auch das kurze Video mit bis zu 90 Sekunden Länge, weil Insta solche Videos gern in seine Suchergebnisse aufnimmt. Den ganzen Thread kannst du dann in die Instagram-Story einspielen. Damit hast du einen Crossmarketing-Effekt.

Fazit

Instagram bietet dir viele interessante Möglichkeiten an, mit denen du dein Buch vermarkten kannst. Beschäftige dich in Ruhe damit.

Wenn du wirklich ein gutes Buch geschrieben hast, wird der Erfolg nicht auf sich warten lassen!

DSGVO Cookie-Einwilligung mit Real Cookie Banner